Informationen

Author Picture

Liermann, Bodo

Bodo Liermann wurde am 21.02.1927 in Stettin geboren. Sein Vater war Beamter und seine Mutter Hausfrau. Er besuchte die Mittelschule.
1943 Begann einer Lehre als Großhandelskaufmann, 1943 Flakhelfer, danach Arbeitsdienst, 1944 Einberufung zur Luftwaffe, 1945 in Italien in amerikanische Kriegsgefangenschaft gekommen, als Kriegsgefangener in einem belgischen Bergwerk bei Mons gearbeitet. 1948 wurde er entlassen.
Nach der Entlassung zog er nach Anklam. Hier gründet er seiner Familie. Bodo Liermann hat drei Kinder.
Ab 1950 arbeitete er als Lehrer. Neben der Lehrertätigkeit fing er mit dem Schreiben an. Er machte Veröffentlichungen in Zeitungen, Journalen und Anthologien. Seine erste größere Arbeit war die Erzählung „Italienisches Finale“, danach „Ein Jahr ist wie ein Tag“ im Mitteldeutschen Verlag. Später folgte der Roman „Michels Reise in die Welt“ im Verlag der Nation. Bodo war Mitglied im Schriftstellerverband der DDR. Ab 1989 bis zur Altersrente Lokalredakteur. Seitdem erschienen „Deutsche Wechselbäder“ sowie „Tagebuch einer Ehe“ und „Otto Lilienthal-Pommerscher Ikarus“. 2013 zog Bodo Liermann von Anklam nach Wismar.

Beim Spica-Verlag erschienen: Du, meine Zeit...; Michels Heimkehr