Deutschland, das glaubt man nicht

19,90  inkl. MwSt.


9783943168938
9783943168938
Back Cover

Jeder schätzt die Pressefreiheit, die zur Beseitigung so mancherlei Missstände beigetragen hat. Aber vielen ­Menschen ist bewusst, dass die Medien zu zahlreichen Sachgebieten immer wieder irreführende und falsche Informationen liefern. Das ist Manipulation statt Information. Die Medien berufen sich bei ihrer Arbeit auf ihre journalistische Unabhängigkeit. Jedoch handeln sie oft hemmungslos ­ihren eigenen Interessen gehorchend. Sie zielen auf Gewinn­optimierung oder Einschaltquote, vor allem aber auf die Verbreitung der bevorzugten Ideologie. So bleibt es nicht aus, dass ein großer Teil der Bevölkerung zu manchem Sachgebiet faktenferne Vorstellungen ­entwickelt.
Die vielgepriesene Pressefreiheit bedeutet, dass sämtliche Medien, Fernsehen, Radio, Zeitungen, beim nahezu Wichtigsten in einer Demokratie, der möglichst objektiven Information der Bevölkerung, in einem gesetzesfreien Raum agieren.
Vor diesem Hintergrund kommt es zu Fehlentwicklungen in der Politik, mit oft großem und keinesfalls nur finanziellem Schaden für unser Land. Die Lösung des Problems sieht Detlef Rostock in einem (WU)BAFI, einer neuen, neben den Medien zu schaffenden FaktenVermittlungs-Einrichtung. Unabdingbar wäre jedoch deren wirkliche Unabhängigkeit.
Mit seinem Konzept, einer Mischung aus Information, Kritik und einer wohl dosierten Prise Provokation reiht sich Rostock in eine neue Autoren-Generation ein, angeführt von Sarrazin und Ulfkotte.

336 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN: 978-3-943168-93-8 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Book Details

Dimensions 13.5 × 20.5 cm
Autor

Rostock, Detlef

Bewertungen

Bewertungen

Aktuell, sind keine Bewertungen vorhanden.

Seien Sie der Erste, der “Deutschland, das glaubt man nicht” bewertet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.